Niklas Binzberger

  • about the work

    Angefangen hat Niklas Binzberger an der UdK Berlin im Jahr 2011 bei Prof. Gregor Schneider. Es folgten weitere Semester bei verschiedenen Gastprofessorinnen und -professoren: Nina Canell, Via Lewandowsky und Tilman Wendland.

     

    Niklas' Arbeiten sind häufig autonome Installationen, die mithilfe von Sensoren die Betrachter und deren Verhalten erfassen und auf diese reagieren. Inhaltlich beschäftigt er sich mit sozialwissenschaftlichen Fragestellungen wie Machtkonstellationen in sozialen Gruppen, Social Engineering oder Empathiereaktionen. Ihn interessiert "wie sich Menschen beeinflussen und lenken lassen". Er entwickelte zum Beispiel eine Installation, die nach phänotypischen Merkmalen trackt - quasi die Variante einer Überwachungskamera, die nach Mimik oder Hautfarbe unterscheiden kann, um anschließend auf jeden Rezipienten spezifisch einzuwirken. Bei einem Projekt in Jerusalem fotografierte er Gläubige während des Kreuzzeichen- Rituals. Ihr Weihwasser war mit fluoreszierender Farbe versetzt, um "die Ansteckung von Religion und Ideologie" in Frage zu stellen.

     

    (source)

  • Links

  • Instagram Social Icon
  • Facebook Social Icon
Art Springboard - wolframschnelle@artspringboard.com - +49 172 1808095